Trachten outletS - München
Aufgrund von Corona ist unser Trachten Outlet derzeit nicht geöffnet

Trachten Masken in München kaufen bei Trachtenrausch


Stoffmasken als zusätzliche Schutzmaßnahme während der Corona-Pandemie


Die Nachfrage nach einem Mund-Nasen-Schutz steigt derzeit permanent an. In Deutschland gilt jetzt wegen der Corona-Krise Maskenpflicht im ÖPNV und im Einzelhandel. Das Unternehmen Trachtenrausch stellt waschbare und wiederverwendbare Stoffmasken her, die sich gut als sogenannte Community-Masken eignen. Bestellen auch Sie bei Alpenclassics Ihren individuellen Behelfs- Mundschutz - wir produzieren laufend, um den großen Bedarf zu decken. Sorgen Sie vor und bestellen Sie den Mund-Nasen-Schutz für sich, ihre Familie und Angehörigen!

Zu diesem Zweck haben wir einen Internetshop erstellt.


Zu finden ist dieser wenn Sie folgende Adresszeile kopieren und in Ihren Browser einfügen:

https://mund-und-nasen-masken.shop/

oder Sie können die Masken in unserem Ladengeschäft in der Ruppertstr. 32 direkt beim Kreisverwaltungsreferat einkaufen


  • collage mundschutz hd
  • alpin-blau 01 Mund-Nasen-Maske bayrisch tracht
  • Mund-Nasen-Masken Faecher 1
  • RZ_Bag2
  • Bayrisch Grün seite Mund-Nasen-Maske
  • Beige seite unisex Mund-Nasen-Maske
  • Beere 01 seite Mund-Nasen-Maske
  • NAVY Mund-Nase-Maske front
  • Kirsche 01 seite Mund-Nasen-Maske
  • Alt-rosa 01 seite Mund-Nasen-Maske


Was die Maskenpflicht bedeutet und wie eine Stoffmaske schützen kann


Ab dem 27. April gilt in allen Bundesländern in Deutschland Maskenpflicht, einige Länder haben sich schon früher dazu entschlossen. Die Bundesregierung spricht eine Empfehlung zum Tragen einer Corona Gesichtsmaske aus, dieser Meinung sind auch führende Virologen und die Experten des Robert Koch-Instituts.

Im Kampf gegen das Corona Virus sind mehrere Maßnahmen hilfreich. Abstand halten, möglichst wenig direkter Kontakt mit anderen Personen und regelmäßiges Händewaschen sind sehr sinnvoll, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Für das Tragen einer Stoffmaske gilt: Die Corona Maske schützt in erster Linie andere Personen, nicht den Träger. Wenn jedoch möglichst alle Menschen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, kann die Verbreitung von Krankheitserregern wie Coronaviridae in der Umgebung eingedämmt werden.


Die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) und beim Einkaufen im Supermarkt oder in anderen Geschäften. Dabei ist zu beachten, dass die Stoffmaske allein noch kein Schutz ist, aber die Infektion des Gegenübers durch Tröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen reduziert werden kann. Der Mund-Nasen-Schutz sollte keine trügerische Sicherheit in der Corona-Krise vermitteln, sondern sie ist ein Zeichen der gegenseitigen Rücksichtnahme.


Hier noch die Hinweise des BKI zum Tragen von Community Masken

  • Die Masken sollten nur für den privaten Gebrauch genutzt werden.
  • Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ( RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ( BZgA, www.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten.
  • Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.
  • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
  • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Beachten Sie eventuelle Herstellerangaben zur maximalen Zyklusanzahl, nach der die Festigkeit und Funktionalität noch gegeben ist.
  • Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) und beim Einkaufen im Supermarkt oder in anderen Geschäften. Dabei ist zu beachten, dass die Stoffmaske allein noch kein Schutz ist, aber die Infektion des Gegenübers durch Tröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen reduziert werden kann. Der Mund-Nasen-Schutz sollte keine trügerische Sicherheit in der Corona-Krise vermitteln, sondern sie ist ein Zeichen der gegenseitigen Rücksichtnahme.